Über mich

Über mich

  • siljaklepp2Seit 2012 eigenes Projekt: Klimawandel und Mobilität – neue Rechte und Ressourcen für UmweltmigrantInnen im Pazifikraum am artec | Forschungszentrum Nachhaltigkeit der Universität Bremen.
  • 2012 Berufung zum Mitglied der Jungen Akademie an der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • Seit 2012 Lehre am Insitut für Ethnologie und Kulturwissenschaft (IfEK) der Universität Bremen
  • 2010 – 2012 Postdoc im Küstenforschungsprojekt INTERCOAST und  Wissenschaftliche Mitarbeiterin am artec | Forschungszentrum Nachhaltigkeit der Universität Bremen
  • 2006 – 2010 Doktorarbeit am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung, Halle & innerhalb des DFG-Graduiertenkollegs Bruchzonen der Globalisierung an der Universität Leipzig: Europa zwischen Grenzkontrolle und Flüchtlingsschutz. Eine Ethnographie der Seegrenze auf dem Mittelmeer.
  • Seit 2008 Gründungsmitglied von kritnet – Netzwerk Kritische Migrations- und Grenzregimeforschung
  • 1996 – 2003 Studium der Fächer Europäische Ethnologie, Italienisch und Politikwissenschaft an der Humboldt Universität zu Berlin

Preise und Auszeichnungen:

  • 2012 Verleihung des Christiane-Rajewski-Preises der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK) e. V.
  • 2011 Nominierung Deutscher Studienpreis der Körber Stiftung
  • 2010 Promotionspreis der Research Academy Leipzig, Universität Leipzig für die herausragende Promotion 2010 im Bereich Sozial- und Geisteswissenschaften

Arbeitsschwerpunkte:

  • Flucht und Migration, Political Anthropology, Legal Anthropology, EU-Grenzregime, Science, Technology and Society (STS), soziale und kulturelle Folgen des Klimawandels, Regionen: EU, Mittelmeerraum und Ozeanien

Forschung:

  • 2015 Research Fellow am Pacific Center for Environment and Sustainable Development an der University of the South Pacific, Suva, Fidschi
  • 2015 Feldforschung in Fidschi und Kiribati, zentraler Pazifik für mein Forschungsprojekt Klimawandel und Migration. Neue Rechte und Ressourcen für UmweltmigrantInnen im Pazifikraum
  • 2011 Südpazifik/ Kiribati und Neuseeland: Feldforschung zum Thema Klimawandel und Mobilität
  • 2010 Südpazifik/ Vanuatu: Feldforschung zum Thema Klimawandel und Mobilität
  • 2007 Italien/Malta: Feldforschung zum Thema der Doktorarbeit
  • 2006 Libyen: Feldforschung zum Thema der Doktorarbeit
  • 2006 Süditalien: Recherchefahrt und Bericht für pro asyl zur Lage der Flüchtlinge
  • 2004 Lusaka/Sambia: Studie zur Kooperation im informellen Arbeitssektor: „Joining hands in the Informal Sector and micro-enterprices activities“
  • 2002 Apulien, Turin/Italien: Feldforschungsaufenthalt in Italien zum Thema der Magisterarbeit: „Ankunft und Aufnahme von Flüchtlingen in Italien“
  • 1998 – 1999 Neapel/Italien: Durchführung einer qualitativen empirischen Forschung zu jugendlichen Arbeitslosen in Neapel, ihren informellen Tätigkeiten und Netzwerken